Postkarte zur Jahreslosung 2003

Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; Der Herr aber sieht das Herz an, 1.Samuel 16.7
  Jahreslosung 2003

Textgrundlage:

1.Samuel 16 Salbung Davids

Matthäus 7,24-27 Gleichnis vom Hausbau

Matthäus 25,1-13 Gleichnis von den zehn Jungfrauen

1. Ein Mensch sieht, was vor Augen ist

> oberes Drittel der Karte/maximal bis zu den Schatten darunter

>>links: größeres Haus-modern
im Haus eine "eins mit Sternchen", ein Baum,
eine Sonnenblume;(= Bild für Ausstrahlung des Menschen)
(etwas höher als die rechte / in der Sonnenblume Öllampe -
aber Flamme fehlt > >wenn das erst bei 2. auffällt, ist es besser)
>>rechts: kleineres Haus, ein Busch,
eine Sonnenblume (=Bild für Ausstrahlung des Menschen)
(in der Sonnenblume Öllampe- Flamme ist da)

Der Mensch sieht/beurteilt/vergleicht Personen und ihre Postionen. Manchesmal sind äußere Unterschiede gar nicht so groß.
Urteil nach Reichtum und Begabung: Überdurchschnittlich Begabte sind willkommen, super Verhältnisse werden dem Ärmlicheren, schwächeren Zeugnis vorgezogen. Der Strich ist unser Maßstab -> das Sichtbare; das was wir sehen wollen !!
Über dem Strich > Sonnenseite des Lebens, einer Person, eines Lebenshauses
unter dem Strich> Schattenseite des Lebens, einer Person, eines Lebenshauses
"unter dem Strich" sprichwörtlich das Verachtenswürdige wir wollen es nicht, ignorieren es

Unser menschlicher Horizont reicht dazu aus, Schattenseiten wahrzunehmen.
(Normalerweise wirft ein höheres Haus längere Schatten)

2. Der Herr aber sieht das Herz an

> ganze Gestaltung / hauptsächlich unterer Teil

links: - kleines Herz, wirkt verloren, verkümmert, keine Verbindung zum noblen Haus + Sonnenblume
- Sonnenblume ist nur gesteckt (künstlich), hat keine Wurzel und kein wirkliches Leben.
  Sie hat keine Verbindung zum Herzen
- Sonnenblume / Öllampe darin hat keine Flamme, nur Docht.
- Das Haus hat kein Fundament in die Tiefe; es ist nur oben auf dem Strich gebaut, in die Höhe gebaut.

-> Gott sieht die Situation links (+ rechts natürlich auch) in einer tieferen Dimension ...
Weit tiefer als unser Maßstab und Horizont.
> ein Mensch, ein Lebensgebäude, daß sich äußerlich wohl auszeichnet durch Ausstrahlung, Begabung, Superlativen (es könnte auch normal sein)
Aber Gott sieht das Herz.
Hier fehlt etwas Wesentliches: Das Herz ist verloren, verkümmert. Das Haus hat kein Fundament. Die Ausstrahlung ist nur künstlich - es fehlt die Wurzel zum Herzen und für das Herz die Verankerung im Fels ( Fundament).
Bild für einen Menschen, der ohne Gott lebt - es kann sogar sein, daß er äußerlich ein frommes Erscheinungsbild hat - aber es fehlt etwas.

rechts: volles Schwergewicht gegenüber links

Sonnenblume hat Wurzeln - sie lebt - sie ist verwurzelt im Herzen. Das Herz treibt eine lebendige Blüte - ein strahlendes Leuchten. Das Leuchten ist echt. Die Öllampe hat Flamme. Das Herz ist groß - förmlich aufgegangen im Fels, der das Fundament des kleineren Hauses trägt. Das kleine Haus ist in die Tiefe gebaut.

im Herzen: eine Harfe, eine dunkle Straße (= einem jüdischen Gebetsmantel)
In den Fransen des Gebetstuches stehen hebräische Schriftzeichen: ("Jeschua ha Meschiach" - Jesu ist der Messias / Gesalbte

Lichtstrahl - Bild für das Sehen Gottes "> Gott sieht das Herz an.

Dazu Blick in den Kontext l. Samuel 16 - Samuel soll einen Neuen König salben. Auf Gottes Geheiß hin ist David der Mann, dessen Herz Gott gefällt; David, der Mann nach dem Herzen Gottes. Was hatte David in seinem Herzen anders als seine Brüder ?
"> Er war ein Mann, der auch die dunklen Wege seines Herzens demütig erkannte und Gottes Heil und Vergebung suchte (dunkle Straße / Gebetsmantel) Zahlreiche Gebete Davids sind überliefert. Er verankerte sich fest in Gott (Herz im Fels) Er war ein Mann, der Gott lobte; Lobpreis, Anbetung Gottes machten sein Vertrauen stark und zeigten ihm zugleich seinen demütigen Platz (Harfe). Er bekam die messianische Verheißung und gehört in diese Segenslinie, gerade weil er weiß, daß er Gott und seine Erlösung braucht.

"Eins mit Stern" --> menschliche Bewertung: "sehr gut"/ gemessen nach Leistung
"Lichtstrahl"" > Gottes Bewertung: "erwählt"/ gesegnetes Leben zum Segen für andere

Was sieht Gott, wenn er uns anschaut ?

Können wir Menschen mit Gottes Augen sehen, wenn wir andere beurteilen ? Samuel musste ja auch die richtige Entscheidung treffen (... über dem Strich ist lediglich die Flamme das Indiz!)

Viel Segen mit dem Gebrauch der Karte wünscht Sylvia Naumann



Preis: 0,40 €
Menge: